Cybercrime

oder auf deutsch: Computerkriminalität

Eine Rechtsmaterie, die vermutlich nur wenigen auf Anhieb etwas sagen wird. Es handelt sich um juristische Vorwürfe, die in dieser Form jung sind. Bekannt Stichworte sind hier: Internetkriminalität, Darknet, Industriespionage, etc.

Auf diesem Gebiet der Verteidigung ist womöglich mehr als in den anderen Bereichen der Strafverteidigung ein interdisziplinäres Denken erforderlich. Um hier vernünftig und umfassend agieren zu können, ist ein weitreichendes Verständnis unerlässlich. Dieses Verständnis geht jedoch über die Juristerei hinaus. Hier ist technisches Know-how gefragt. Über die Jahre sind bei mir im Bereich der IT-Branche zahlreiche Kontakte zu Profis gewachsen, die mich weit über das normale Maß hinaus bei den Verteidigungen unterstützen (können). Zumindest, wenn dies von dem Mandanten gewünscht wird.

Einen Bezug zum Cybercrime findet sich in mehr Fällen als gedacht. Es beginnt bei „normalen“ strafrechtlichen Ermittlungsverfahren bereits dann, wenn es um den Zugriff auf beweiserhebliche digitale Daten geht. Bei der Erhebung dieser Daten können von den Ermittlungsbehörden schnell Fehler gemacht werden. Ich kenne diese möglichen Fehler und ihre Quellen. Deshalb kann ich bereits im Ermittlungsverfahren den Finger in die Wunden legen und „Beweismittel“ gar nicht erst zu Beweismitteln werden lassen. Im Rahmen der Hauptverhandlung geht es dann darum dem Gericht in verständlichen Worten darzulegen, was hier passiert ist und wie dieses rechtlich einzuordnen ist. Ein Kenntnisvorsprung vor der Staatsanwaltschaft ist hier ein unschlagbarer Vorteil.

Meine Tätigkeit im Bereich Cybercrime umfasst sowohl die Verteidigung der mutmaßlichen Täter, als auch die Prophylaxe. Hierunter fällt insbesondere der Aufbau eines sog. Criminal Compliance Management Systems (CCMS) innerhalb eines Konzernes. Dies erfordert eine gründliche Ausarbeitung der Criminal Compliance Richtlinien und Installation des CMS im Betrieb, sowie die Schulung der Mitarbeiter.

Sehr interessant und journalistisch gut aufbereitet ist der Podcast „Cybercrime – ein Podcast von hr-iNFO“. Zu laden hier

Sprechen Sie mich an!